Corona (COVID-19): Tipps & Empfehlungen für dein Studio

Eine neuere Version von diesem Beitrag steht zur Verfügung.

[Show English version]
[Voir la version française]

Aus aktuellem Anlass betreffend des Coronavirus haben wir für dich Tipps und Empfehlungen zusammengestellt, um dich bestmöglich unterstützen zu können.

1. Kunden optimal informieren ℹ️

Für eine klare und proaktive Kommunikation bietet dir SportsNow praktische Möglichkeiten an. Gerne zeigen wir dir, wie du die Funktionen optimal einsetzen kannst.

Nachrichten senden

Mit der Nachrichtenfunktion kannst du einfach und rasch Push-Nachrichten an ausgewählte Mitglieder oder Mitgliedergruppen senden.
Beispielsweise kannst du eine Nachricht nur an Kunden schicken, die ein aktives Abonnement haben oder an alle Teilnehmenden einer ausgewählten Stunde.

💡 Eine Push-Nachricht erreicht deine Kunden direkt auf ihren Smartphones und bleibt zudem 24 Stunden lang im «Home» der SportsNow-App ersichtlich.

Anleitung anzeigen

Newsletter nutzen📧

SportsNow bietet dir eine Integration mit MailChimp an. MailChimp ist ein E-Mail-Marketing-Service, der dir das Versenden von E-Mail-Nachrichten an deine Kunden erheblich vereinfacht.
Wie bei der Nachrichtenfunktion kannst du sehr einfach und gezielt die gewünschten Empfänger auswählen. Zudem profitierst du von zahlreichen Vorlagen, die dir in MailChimp zur Verfügung stehen.

💡 Deine Kunden werden einmal pro Tag automatisch von SportsNow zu MailChimp übertragen.

Anleitung anzeigen

News-Beiträge erstellen 📰

Nutze deine eigene News-Seite auf SportsNow, um Informationen in Form von Beiträgen zu publizieren. Hierbei hast du auch die Möglichkeit ein Bild oder Foto zu posten. Die News-Seite eignet sich somit auch ideal, um deine Kunden ausführlicher zu informieren.

💡 Deine Kunden erhalten automatisch eine Push-Nachricht für neue Beiträge. Zudem sind sie auch im «Home» der SportsNow-App ersichtlich.

Anleitung anzeigen

Empfohlene Informationen

  • Über den Betrieb: Wie läuft der Betrieb weiter?
  • Welche Hygienemassnahmen müssen eingehalten werden?
  • Was passiert, wenn jemand die Vorschriften missachtet?
  • Welche Optionen bestehen für Risikogruppen?

Beispiele in Kurzform:

Ab sofort und bis vorübergehend am <Datum> finden keine regulären Stunden mehr statt.

Wir werden fortlaufend digitale Lösungen für das Training zu Hause erarbeiten.

Alle Abonnemente behalten ihre Gültigkeit und werden entsprechend verlängert.


Unsere Einzelkurse finden bis auf Weiteres mit Einschränkungen statt.

Kunden, die sich unwohl fühlen, Krankheitssymptome aufweisen oder krank sind, bleiben bitte zu Hause.

Wir behalten uns das Recht vor Kunden nach Hause zu schicken, welche die Vorschriften nicht einhalten.

Betroffene Risikogruppen bitten wir Kontakt aufzunehmen, um eine passende Lösung zu finden.

Hygienemassnahmen: Gründliche Handreinigung vor und nach der Stunde. Kein Körperkontakt weder bei der Begrüssung noch während der Stunde. Genügend Abstand einhalten. Geräte und Hilfsmittel nach Gebrauch desinfizieren.


2. Kulante Lösungen finden 🤝

SportsNow begleitet dich in der Corona-Zeit und hilft dir kulante Lösungen für deine Kunden zu finden.

Abonnement pausieren 💤

Falls ein Kunde zu einer Risikogruppe gehört und somit für einige Zeit nicht mehr trainieren kann, so kannst du das Abonnement des Mitglieds einfach pausieren. Ein Abonnement kann mehrmals pausiert werden, sodass genau auf die aktuelle Situation reagiert werden kann.

💡 Wenn ein Abonnement pausiert ist, so kann das Mitglied während dieser Zeit keine Check-Ins oder Buchungen vornehmen. Die Dauer des Abonnements verlängert sich um den Zeitraum der Pause.

Anleitung anzeigen

Notizen schreiben ✏️

Nutze die Notizfunktion, um wichtige Informationen und Vereinbarungen mit deinen Kunden festzuhalten. Die Notizen sind für das Team ersichtlich und können gemeinsam bearbeitet werden. So bleiben alle wichtigen Informationen stets im System und gehen nicht verloren.

Anleitung anzeigen


3. Sicher füreinander da sein – Online-Kurse in deinem Studio ❤️

Im digitalen Zeitalter besteht die Option alternative Angebote zu schaffen, womit deine Kunden auch von zu Hause aus trainieren können.
Gerne stellen wir dir einige Optionen vor, die du für einen möglichen Einsatz prüfen kannst.

Online-Kurse mit SportsNow verwalten 📅

Organisiere deine Online-Kurse wie gewohnt mit SportsNow. Erstelle dazu neue Stunden und allenfalls auch neue Abonnemente, die von deinen Kunden gebucht werden können. Richte idealerweise Online-Zahlungsarten ein, damit deine Kunden direkt per Kreditkarte oder TWINT bezahlen können.

Schritt-für-Schritt-Anleitung 🤓

  • Erstelle eine neue Stunde wie z.B. «Pilates zu Hause».
  • Falls du neue Abonnemente / Eintritte für deine Online-Kurse anbieten möchtest, so erstelle weitere Abonnemente wie z.B. «Einzeleintritt für Pilates zu Hause».
  • Das Erstellen von Stunden und Abonnemente haben wir auch ausführlicher hier erklärt: https://support.sportsnow.ch/zweiter-schritt-studio-einrichten/
  • Füge den Livestream direkt zur Teilnehmerliste hinzu.

Anleitung anzeigen

Zu unserem Angebot

Mit Video-Übungen arbeiten 🎥

Videos kannst du mit deinem Smartphone aufnehmen. Erstelle somit ganz einfach Videoaufnahmen von deinen Übungen, die du mit der Funktion «Video-Übungen» direkt in SportsNow mit deinen Stunden verknüpfen kannst. Deine Kunden können die Video-Übungen der gebuchten Online-Kursen direkt auf SportsNow anschauen.

Vorteile:

  • Videos kannst du im Vergleich zum Live-Streaming in Ruhe vorbereiten.
  • Kunden können Video-Übungen direkt in SportsNow anschauen und benötigen keine weitere App.

Nachteile:

  • Videos werden vorbereitet und somit nicht live übertragen.
  • Du brauchst einen eigenen Cloud-Speicher oder Server, um deine Videos online speichern zu können.

So funktioniert’s:

1. Erstelle deinen Online-Kurs z.B. «Home Training – Pilates».

2. Lade dein Video hoch und erstelle eine Video-Übung unter «Meine Video-Übungen».

3. Klicke in der Teilnehmerliste auf «Video-Übung hinzufügen», um das Video mit deinem Kurs zu verbinden.

4. Deine Mitglieder können deinen Online-Kurs nun buchen und jederzeit anschauen. Zudem können sie mit der Kommentarfunktion dir direkt ein persönliches Feedback geben.

Anleitung anzeigen

Zu unserem Angebot

Online-Kurse per Live-Video Streaming anbieten 📺

Biete Online-Kurse in Form von Live-Video Streaming an. Mit dieser Möglichkeit kannst du den persönlichen Kontakt mit deinen Kunden weiterhin pflegen und die Teilnehmenden können von zu Hause aus trainieren.

Apps für Online-Kurse 📱

Für Live-Übertragungen eignen sich besonders Streaming- und Videokonferenz-Apps. Einige davon möchten wir euch hier kurz vorstellen.

Zoom

Die Zoom-App bietet dir die Möglichkeit an, Online-Meetings mit deinen Teilnehmer/innen durchzuführen. Du kannst somit ganz einfach Online-Kurse anbieten, indem du pro Kurs ein neues Meeting startest und deinen Teilnehmer/innen den Link schickst.

Vorteile:

  • Sehr einfach zu benutzen.
  • Die App ist kostenlos verfügbar.
  • Keine Registration erforderlich für deine Teilnehmer/innen d.h. sie können einfach deinen Link öffnen und teilnehmen.
  • Meetings mit bis zu 100 Leuten möglich.
  • Upgrade-Möglichkeit, um Begrenzungen zu erweitern.

Nachteile:

  • Zeitbegrenzung von 40 Minuten für Meetings mit 3-100 Leuten (unbegrenzt für zwei Leute).
  • Die Videokonferenzen werden nicht gespeichert.

Schritt-für-Schritt-Anleitung 🤓

  • Lade als Instruktor/in die Zoom App auf dein Smartphone und registriere ein eigenes Konto. Schon kann’s losgehen!
  • Informiere deine Kunden und bitte sie die Zoom App ebenfalls zu installieren.
  • Drücke in der App auf «Planen», um ein Meeting für deinen nächsten Online-Kurs vorzubereiten. Die Einstellungen werden dir hier erklärt: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362413-How-Do-I-Schedule-Meetings-?zcid=1670
  • Füge den Link auf SportsNow nun zu deinem Online-Kurs hinzu. Klicke dazu in der Teilnehmerliste deines Online-Kurses auf «Livestream hinzufügen», um den Link hinzuzufügen.
  • Deine Mitglieder werden automatisch benachrichtigt und können den Livestream direkt mit SportsNow starten.
  • Damit deine Teilnehmer/innen dich besser hören können, kannst du sie alle stumm schalten, so dass sie nur dich hören können. Bedienelemente für Meetings werden hier ausführlich erklärt: https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362603-What-Are-the-Host-Controls-?zcid=1670
  • Nach der Stunde kannst du die Stummschaltung wieder aufheben, damit ihr euch austauschen könnt.

Beispiel-Anleitung für deine Kunden in Kurzform

Du kannst die Daten und Zeiten der neuen Online-Kurse wie gewohnt auf SportsNow finden und buchen.

Lade die «Zoom» App auf dein Smartphone.

Du erhältst 30 Minuten vor Kursbeginn automatisch eine Nachricht von SportsNow mit dem Kurs-Link.

Tritt dem Online-Kurs bei, indem du in der E-Mail oder in der App auf «Livestream starten» klickst.

Der Kurs wird pünktlich beginnen. Alle Teilnehmenden werden stumm geschaltet, damit nur der Instruktor/die Instruktorin gehört werden kann.

Nach der Stunde wird die Stummschaltung wieder aufgehoben, damit ein Austausch stattfinden kann.


Periscope

Die App wurde von Twitter entwickelt. Sie lässt dich kostenlos Live-Videos senden und ist sowohl für Android als auch iOS verfügbar. Deine Zuschauer können sogar direkt mit dir interagieren, d.h. Likes und Kommentare senden, auf die du individuell eingehen kannst.

Vorteile:

  • Deine Videos bleiben gespeichert und können nachträglich angeschaut werden.
  • Du kannst private Videos erstellen, die nur von bestimmten Gruppen angesehen werden können.
  • Die App ist kostenlos.

Nachteile:

  • Alle benötigen ein eigenes Konto.
  • Du und deine Kunden müssen sich gegenseitig vernetzen in der App.

Schritt-für-Schritt-Anleitung 🤓

  • Lade als Instruktor/in die Periscope App auf dein Smartphone und registriere ein eigenes Konto.
  • Klicke im «Home» der App auf «Link teilen» – «Kopieren», um deinen «Folgen-Link» zu kopieren. Der Link sieht etwa so aus: https://www.pscp.tv/<Benutzername>/follow
  • Teile den Link mit deinen Kunden. Beim Öffnen des Links erhalten deine Kunden direkt die Möglichkeit die App zu laden und dir direkt zu folgen, um deine Videos sehen zu können.
  • Als Instruktor/in wirst du automatisch benachrichtigt, sobald dir jemand folgt. Drücke auf das Glöckchen-Icon unten rechts, um zu sehen, wer dir jetzt folgt.
  • Wichtig: Du und deine Kunden müssen sich gegenseitig folgen, um Gruppen erstellen zu können. Daher folge deine Kunden am besten gleich zurück, sobald du eine Benachrichtigung erhältst.

Damit wären die wichtigsten Vorbereitungen getan. Nun kannst du loslegen!

  • Drücke dazu auf den roten Punkt unten in der Mitte des Menüs, um die Aufnahme zu beginnen.
  • Am oberen Bildschirmrand kannst du einstellen, ob die Aufnahme öffentlich oder nur für eine bestimmte Gruppe ersichtlich ist.
  • Öffentlich: Alle auf Periscope können dich sehen.
  • Gruppe: Nur eine bestimmte Gruppe von Followern kann dich sehen.
  • Der Videostream wird zwischenzeitlich vorbereitet. Es kann einen Moment dauern, bis der Button «Gehe LIVE» angezeigt wird. Daher empfiehlt es sich genügend Vorbereitungszeit einzurechnen, bevor eine geplante Stunde beginnt.
  • Drücke nun auf «Gehe LIVE», um loszulegen. Deine Follower werden automatisch benachrichtigt.
  • Um die Kameraansicht zu wechseln, doppeltippe den Bildschirm.
  • Wenn du fertig bist, wisch einfach nach unten, um die Aufnahme zu beenden.

💡 Dein eigener Folgen-Link kannst du ganz einfach mit SportsNow an deine Kunden senden (siehe oben).

💡 Du kannst den Link zu einem aufgezeichneten Livestream nach der Stunde ganz einfach den Teilnehmern zur Verfügung stellen, sodass sie das Training nochmals machen können.

Anleitung anzeigen
Zu unserem Angebot


4. Betrieb an die Situation anpassen ⚙️

SportsNow hilft dir deinen Betrieb an die jeweilige Situation anzupassen und die Vorschriften einzuhalten.

Stunden und Workshops verschieben 📆

Wenn du deine Stunden und Workshops bis auf Weiteres verschieben bzw. Alternativen anbieten möchtest, empfehlen wir die Stunden abzusagen oder Betriebsferien einzugeben. Alle betroffenen Buchungen werden automatisch storniert, die Teilnehmenden entsprechend informiert und die Abonnemente angepasst bzw. gutgeschrieben.

💡 In den Abonnement-Einstellungen (unter «Mein Studio einrichten» – «Meine Abonnemente») kannst du festlegen, ob die Gültigkeitsdauer um die Dauer der Betriebsferien automatisch verlängert werden soll.

💡 Falls du bereits Betriebsferien eingegeben hast, ohne vorher die Abonnement-Einstellungen vorgenommen zu haben, so lösche die Betriebsferien wieder, aktualisiere die Abonnement-Einstellungen, und gib die Betriebsferien erneut ein.

💡 Beim Absagen der Stunde und beim Eingeben von Betriebsferien kannst du einen Grund bzw. eine Information eingeben. Diese Information wird auch im Stundenplan angezeigt. Somit kannst du deine Kunden, über mögliche Nachholmöglichkeiten informieren.

Teilnehmerzahl beschränken 👥

Du kannst die verfügbare Anzahl Plätze deiner Stunden anpassen. Wir empfehlen dies direkt bei den einzelnen Lektionen über die Teilnehmerliste vorzunehmen und nicht in den Grundeinstellungen der Stunden (unter «Mein Studio einrichten»).

Anleitung anzeigen

An- und Abmeldefristen anpassen ⏱

Aktuell kann es sinnvoll sein die An- sowie Abmeldefristen zu kürzen, so dass kurzfristige Absagen und Teilnahmen möglich sind. Die Fristen kannst du einfach in den Stunden-Einstellungen anpassen.

Anleitung anzeigen

Mit Wartelisten arbeiten 📋

Mit Wartelisten kannst du sicherstellen, dass bei einer kurzfristigen Abmeldung ein wartender Kunde sofort benachrichtigt wird und sich gleich anmelden kann. Dies hilft dir die bereits beschränkten Plätze dennoch optimal auszulasten.

💡 Du kannst die Wartelisten-Funktion auch für individuelle Termine nutzen. Aktiviere diese Option unter «Mein Studio einrichten» – «Weitere Einstellungen» – «Buchungseinstellungen». Setze ein Häkchen bei «Eine Warteliste für individuelle Termine anbieten.» und klicke auf «Einstellungen speichern»

Anleitung anzeigen

Übersicht behalten 👀

Wenn du unser Check-In-System benutzt, siehst du auf einen Blick die aktuelle Besucherzahl in deinem Studio. Dies ist besonders hilfreich, um die aktuellen Begrenzungen einzuhalten. Ausserdem kannst du mit der Check-In-Historie sämtliche Besuche zurückverfolgen.

💡 Sämtliche Check-Ins eines Kunden findest du auch in den Kundendetails.

Anleitung anzeigen: Check-In und Zutrittskontrolle 📡


Wir hoffen, unsere Tipps und Empfehlungen helfen dir die Corona-Zeit bestmöglich zu überstehen. Bleib gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.